ZIM – Innovationsprogramm für den Mittelstand

543 Millionen Euro stehen in diesem Jahr für die ZIM-Förderung zur Verfügung

2015 wird das zentrale Förderprogramm für den Mittelstand ZIM nochmal um 30 Mio. Euro auf 543 Mio. Euro aufgestockt. Auch die Förderung wurde weiter erhöht: Bis zu 380.000 Euro zuwendungsfähige Kosten werden jetzt bezuschusst. Seit 15. April 2015 ist die neue ZIM-Richtlinie veröffentlicht. Kleine und mittelständische Unternehmen können so einen großen Teil ihrer Entwicklungskosten gefördert bekommen.

Profitieren auch Sie von der ZIM-Förderung für den innovativen Mittelstand

Antragsberechtigt sind Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern, 50 Mio. Euro Jahresumsatz oder einer Bilanzsumme von maximal 43 Mio. Euro, die in Deutschland einen laufenden Geschäftsbetrieb mit regelmäßigen Umsätzen und eine gesicherte Grundfinanzierung für ihr Projekt haben. ZIM-Entwicklungsprojekte sind für alle Technologien und Branchen offen und haben typischerweise einen zeitlichen Umfang von 6 bis 36 Monaten.

Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen – alles kann gefördert werden

Die ZIM-Einzelprojektförderung beträgt bis zu 45 Prozent der förderfähigen Kosten von maximal 380.000 Euro für die Entwicklung innovativer Produkte, Verfahren oder technischer Dienstleistungen. Gefördert werden die Personalkosten und sonstige Kosten eines Innovationsprojekts. Der Zuschuss ist nicht rückzahlbar. Es können sogar mehrere ZIM-Projekte parallel durchgeführt werden, so dass ein Unternehmen jährlich einige hunderttausend Euro Förderung erhalten kann.

ZIM fördert Innovationen in allen Technologien und Branchen

Neben eigenen Entwicklungsprojekten sind auch Kooperationsprojekte mit anderen Unternehmen und/oder Forschungseinrichtungen förderfähig. Für internationale FuE-Projekte und die Zusammenarbeit mit ausländischen Partnern wird die Förderquote extra erhöht. Zusätzlich werden die Kosten für vermarktungsunterstützende Dienst- und Beratungsleistungen wie bspw. die Ergebnissicherung durch Patente gefördert.

Seit über 10 Jahren ist ATHENA akkreditiertes Beratungsunternehmen

Die ATHENA ist seit über 10 Jahren akkreditiertes Beratungsunternehmen in verschiedenen Förderprogrammen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Mit unserem Komplett-Angebot helfen wir Ihnen, Ihren ZIM-Antrag erfolgreich zu stellen. Wir bereiten die Antragsunterlagen unterschriftsreif für Sie vor und kümmern uns um die Abwicklung der Formalitäten. Aufgrund unserer hohen Bewilligungsquote arbeiten wir größtenteils erfolgsbasiert.

ATHENA – der kurze Weg zur Förderung

Kontaktieren Sie uns unter ZIM@myATHENA.de oder wenden Sie sich direkt an unsere Förder-Hotline 0221 – 27 207 880. Unsere Mitarbeiter haben lange Erfahrung in der Projektförderung der Bundesregierung und beraten Sie kompetent, vertraulich und unverbindlich. Gerne besprechen wir mit Ihnen kostenlos die Förderfähigkeit Ihres Vorhabens. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

ATHENA – Förder-Hotline 0221 – 27 207 880

 

Weitere Informationen:

 

Kommentare sind geschlossen