WIPANO

 

DasWIPANO_Flyer_Titelbild Förderprogramm „Wissens- und Technologietransfer durch Patente und Normen“ – kurz WIPANO – wurde 2016 zur Förderung des Technologie- und Wissenstransfers durch Patente, Normung und Standardisierung für Hochschulen und Unternehmen neu aufgelegt. Es vereint die ehemaligen Richtlinien zur Normungsförderung und von SIGNO. Die WIPANO-Richtlinie finden Sie hier.

Die ATHENA unterstützt Hochschulen und Unternehmen als qualifizierter Dienstleister mit einem Komplett-Paket für alle Phasen von der Identifizierung und Bewertung von Ideen, über die schutzrechtliche Sicherung von Erfindungen bis zur erfolgreichen wirtschaftliche Vermarktung  von Innovationen.

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) erhalten durch WIPANO finanzielle Zuschüsse in Höhe von über 16.000 EUR für die Patentanmeldung, wenn sie in den letzten 5 Jahren kein Patent
angemeldet haben. Für diese Unternehmen bereiten wir kostenlos die Antragsunterlagen unterschriftsreif vor. Wir begleiten mit Rat und Tat während des laufenden Vorhabens und unterstützen beim Vorbereiten der Zahlungsanforderungen.

Hochschulen und andere öffentliche Forschungseinrichtungen werden bei WIPANO durch die Verwertungsförderung bei der Identifizierung, schutzrechtlichen Sicherung und erfolgreichen wirtschaftlichen Vermarktung von Erfindungen gefördert.

Leistungspakete
Als anerkannter qualifizierter Dienstleister gemäß der WIPANO-Richtlinie bietet die ATHENA die Durchführung der sog. Leistungspakete Grobprüfung, Detailprüfung sowie die Beratung und Koordinierung zur Schutzrechtsanmeldung (LP 1-3) als auch die vorgesehenen Aktivitäten zur wirtschaftlichen Verwertung der Schutzrechte und die Portfolioverwaltung (LP 5-6) an:

LP 1: Grobprüfung der Erfindung
Kursorische Recherche und Hinweise zur Erfindungsmeldung.

LP 2a: Detailprüfung A der Erfindung – Patentrecherche
Neuheitsrecherche. Die Recherche zum Stand der Technik hilft dabei, die Erfolgswahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Anmeldung gut abschätzen zu können und eine möglichst breite Definition der Schutzansprüche passgenau vorzubereiten.

LP 2b: Detailprüfung B – Kosten-Nutzen-Analyse
Sollte bei der Recherche kein neuheitsschädlicher Stand der Technik gefunden worden sein, ist die Kosten-Nutzen-Analyse inkl. der Analyse zur wirtschaftlichen Verwertbarkeit verpflichtend durchzuführen. Die Prüfung auf wirtschaftliche Verwertbarkeit und die Kosten-Nutzen-Analyse bietet eine gute, zahlenbasierte Basis für die wirtschaftliche Verwertung der Erfindung.

LP 3: Strategieberatung (Pflichtpaket bei internationaler Anmeldung)
Entwicklung einer Anmeldestrategie und Unterstützung bei der Auswahl und Kommunikation mit dem Patentanwalt.

LP 4: Patentanmeldung (bei Ihrem Patentanwalt)
Patentanwaltsleistungen inkl. Amtsgebühren, die im Zusammenhang mit der nationalen oder internationalen Patent- und/oder Gebrauchsmusteranmeldung entstehen.

LP 5: Maßnahmen zur Verwertung des Patents
Weitere Schutzrechtskosten für bspw. eine Marken oder Designanmeldung mit Bezug zur Erfindung, Entwicklung einer Verwertungsstrategie, Messeteilnahmen, Prototypen-Bau, Zulassungsberatung, …

Für weitere Informationen können Sie hier unseren Flyer herunterladen.

 

Kommentare sind geschlossen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen